Geschäftskunden Nahstromwerke

Nahstromwerke bündeln jegliche


Art von Energieerzeugung

EVW Nahstromwerke – Verschiedenste Erzeugungsanlagen virtuell in einem Kraftwerk zusammengeschaltet

Das Bestreben der Energiewende stellt uns vor hohe Herausforderungen. Bezahlbare Energie, stabile Netze, Bevölkerungsakzeptanz und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind wichtige Ziele.

Nahstromwerke bieten die ideale Lösung zum Erreichen von energiewirtschaftlichen Zielen

Das Konzept der Nahstromwerke beinhaltet eine ganzheitliche Betrachtung der Energiebereitstellung bis zum Endabnehmer. Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, regionale Verankerung der Wertschöpfungskette und flexible Einbindung regenerativer Energien spielen dabei eine zentrale Rolle.

Nahstromwerke bringen Energieerzeuger und -abnehmer zusammen (Direktvermarktung) und stabilisieren das übergeordnete Netz. So wird zusätzlicher Nutzen generiert, die Entstehung weiterer regenerativer Energieerzeuger oder die Vermeidung kostenintensiven Netzausbaus wird ermöglicht.

Die technische Basis von Nahstromwerken wird auf Kraft-Wärme-Kopplung gestützt

Technisch betrachtet basieren Nahstromwerke auf eine witterungs- und jahreszeitlich unabhängige (grundlastfähige) Erzeugereinheit, die auf Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen aufbaut. Diese Erzeugereinheit kann mit weiteren Erzeugungseinheiten (PV-Anlage, Holzvergasern, etc.) oder auch Energiespeichern ausgestattet werden. Verbraucher, die über ein Wärmenetz angeschlossenen sind werden mit der Zentrale intelligent vernetzt. Eine effiziente Einbindung weiterer Energieerzeugeranlagen (z.B. Photovoltaik-, Windstrom-, Biogasanlagen) wird durch die intelligente Vernetzungsfähigkeit ermöglicht. So kann eine bis zu 100 % auf regenerative Energien basierende Wärme- und Stromversorgung der angeschlossenen Abnehmer und der Region dargestellt werden.

Energie in Bürgerhand – kein Problem mit einem EVW Nahstromwerk

Das Konzept der Nahstromwerke strebt eine weitreichende gesellschaftliche Einbindung der Bevölkerung auf kommunaler Ebene in die Thematik der Energieerzeugung an. Dies wird durch eine dezentrale und regionale Verankerung der einzelnen Nahstromwerke erreicht. Beteiligungsmodelle wie genossenschaftliche Vereinigungen sind möglich und von unserer Seite gewünscht.

EVW Nahstromwerk I in Wenzenbach

Versorgungsstandort: Baugebiet Roither Berg in Wenzenbach. Direkt mit dem Rad vom Falkensteiner Radweg erreichbar.

Technische Daten:

Platz für bis zu vier BHKWs, einen 40.000 Liter Wärmespeicher und einer dachintegrierten PV-Anlage.

Maximale elektrische Leistung: 440 Kilowatt

Maximale thermische Leistung: 630 Kilowatt